ReMeP 2020 – Research Meets Practice

Legal Informatics Conference in Vienna, Austria 8, 9, 16 and 23 June 2020

😃 ich freue mich über die Einladung zur Podiumsdiskussion! 🤩

 

Mein Teil beschäftigt sich mit der Entwicklung von agilen Werkzeugen+Mentalität (lasst es uns ausprobieren und dann messen), die zentrale Bedeutung von menschenzentrierten Daten aus dem realen Leben und der Kundenforschung. 💯

Danke an Bernhard Wa1tl und Legal Liquid Institute e.V. für die Einladung!

#customerneeds 🏹 #businessagility #collaboration

Die Konferenz bringt zusammen Forschung und Praxis

ReMeP 2020 basiert auf einem neuen Konzept: Forscher, die ihre Projekte vorstellen möchten, mit Praktikern und Unternehmen, die nach Lösungen in der Rechtsinformatik suchen, zu verbinden. Es bleibt genügend Zeit, um eine Reihe interessanter und vielversprechender Forschungsprojekte eingehend zu untersuchen, Feedback zu geben und den Grundstein für zukünftige Kooperationen zu legen.

Es geht um den aktueller Stand der 💪🏾Legal Tech

Insgesamt wird sich die Konferenz auf den aktuellen Stand der Legal Tech konzentrieren und uns einen Einblick geben, was in der Rechtsinformatik auf der ganzen Welt vor sich geht.

#digitalisierung #legaldesign #designthinking

Read more articles by Karla

Zukunft der Rechtsberatung

Erschienen in: Infobrief Spezial MkG, Ausgabe 05, Oktober 2017  Die Digitalisierung hat es möglich gemacht, Menschen schneller und effizienter zu ihrem Recht zu verhelfen. Das Schlagwort hierfür heißt: Legal Tech. Innovationen wie Smartlaw, Flightright.de oder Geblitzt.de zeigen, wie solche softwarebasierten Geschäftsmodelle funktionieren. Wer sich als Anwalt zurücklehnt und glaubt, er könne seine Dienstleistungen unverändert anbieten, der läuft Gefahr, dieser rasanten Entwicklung als erster zum Opfer zu fallen.

RA Dr. Martin Lücke interviewt Design Thinker Karla Schlaepfer M.A.

Das Interview fand statt im Rahmen von Dr. Lückes Doktorarbeit Legal Design Thinking über die Anwendung von Design Thinking als juristischer Berufsträger (2019) Martin: Welche Anwendungsbeispiele siehst du für Design Thinking im Rechtswesen? Karla: Digitale Software und Automatisierung können den Zugang zum Rechtssystem für beide, Rechtsanwälte und Mandanten, enorm erleichtern. Sie bieten viele Möglichkeiten der Prozessoptimierung und Kostenersparnis.

New Legal Work Webinar mit einer Mural Demonstration

New Legal Work ist nicht nur ein Hype, es ist eine post-pandemische Realität und eine Folge der Digitalisierung der Arbeit 🌍 Sind Sie bereit? 😅 Laut dem Top-Anwalt Mark Cohen wird die Mentalität des lebenslangen Lernens zum Standard für zukünftige Anwälte, unabhängig von ihrem Karriereweg. Wir wissen, dass sich unsere Welt verändert hat.

See all articles

Read Karla’a non-legal articles on designchange.de